Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

CfP: Global Conference on Economic Geography 2022 Dublin

Special Sessions unter Mitwirkung des IfL befassen sich mit globaler Wissensökonomie und "abgehängten Regionen". Einreichungsfrist für Abstracts endet am 11. Februar 2022

► Special Session 02_05:
Firms and the ‘Global Knowledge Economy’ Beyond the Global North

Als dominante Repräsentation der globalen Wirtschaftsordnung kann die weltumspannende Wissensökonomie als Projekt einer stetig fortschreitenden Herausbildung sozialräumlicher Beziehungen betrachtet werden. Zugleich ist unser derzeitiges Verständnis der globalen Wissensökonomie und von Innovationsprozessen von einer "nördlichen" Sichtweise geprägt. Zu der Special Session eingeladen sind daher unter anderem Beiträge, die sich mit globalen (Wissens-)Ökonomien aus Perspektiven jenseits des globalen Nordens beschäftigen.

Weitere Informationen / Abstract-Übermittlung
 

► Special Session 10_02:
Beyond ‘Left Behind’ Places: Understanding the Evolution of Peripheral Regions

Soziale und räumliche Ungleichheiten zwischen und innerhalb von Kernregionen und Peripherien sind in der Wirtschaftsgeographie und den Regionalstudien wieder zu einem wichtigen Thema geworden. Insbesondere die wirtschaftlich rückständigen und schrumpfenden Regionen wie altindustrialisierte und ländliche Räume sind in den Fokus des Interesses gerückt. Nach Auffassung von Fachleuten fehlt es jedoch an tiefergehenden Untersuchungen zu den Entwicklungsproblemen "abgehängter Orte" und den Bedürfnissen ihrer Bewohner. Zu der offenen Sitzung sind Beiträge eingeladen, die sich mit den besonderen Bedingungen solcher Orte und ihren unterschiedlichen Entwicklungspfaden beschäftigen.

Weitere Informationen / Abstract-Übermittlung