Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Partizipativ forschen in Coronazeiten – wie geht das?

Kontaktbeschränkungen, Homeoffice, Quarantäne: Mit der Covid-19-Pandemie mussten Projekte, die die Beteiligung der Beforschten ins Zentrum stellen, ihre Prozesse anpassen und vermehrt digitale Kommunikationsformate nutzen.

Welche besonderen Möglichkeiten und Herausforderungen damit speziell in der raumbezogenen Forschungsarbeit verbunden sind und ob sich "virtuelle" Methoden eventuell als neue Praxis durchsetzen, diskutierte die siebte Ausgabe der IfL Forschungswerkstatt. Einen Rückblick auf die  – erstmals online durchgeführte – Veranstaltung und ihre wichtigsten Ergebnisse geben Kristine Beurskens, Tim Leibert und Arnisa Halili im IfL-Blog