Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Raumentwicklung und Corona – eine Zwischenbilanz

online

Einladung zum Raumwissenschaftlichen Kolloquium 2021 des Leibniz-Forschungsnetzwerks Räumliches Wissen für Gesellschaft und Umwelt – Leibniz R

Die Corona-Pandemie verursacht multiple Krisen in weiten Teilen der Gesellschaft. Noch sind ihre längerfristigen Auswirkungen auf Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umwelt nicht abzusehen. In der öffentlichen Diskussion lassen sich pessimistische Stimmen ebenso antreffen wie optimistische. Die Raumwissenschaft hat schnell und umfassend auf die Pandemie reagiert. Mittlerweile liegen weltweit unzählige Diskussionsbeiträge und Studien vor, welche die Krise aus einer raumbezogenen Perspektive untersuchen. So sind situative Verhaltensanpassungen der Menschen – zum Beispiel in der Mobilität, beim Einkaufen oder dem Aufsuchen von urbanen Grünflächen – gut dokumentiert. Über die mittel- und längerfristigen Folgen besteht aber große Unsicherheit. Das betrifft beispielsweise die Widerstandsfähigkeit regionaler Ökonomien, die sozialräumlichen Auswirkungen in Städten und Quartieren, die Entwicklung des Stadt-Land-Verhältnisses oder Veränderungen des Wohnens, der Arbeitswelt und der Mobilität.
 
Das Raumwissenschaftliche Kolloquium 2021 will eine Zwischenbilanz ziehen. Was wissen wir bereits über die Wirkungen der Pandemie auf die Raumentwicklung und was sollten wir wissen, um die Bewältigung der Krise mit einer Transformation zur Nachhaltigkeit zu verbinden? Die Tagung wird einen gleichermaßen interdisziplinären und internationalen Blick auf das Thema werfen. Zu Wort kommen Stimmen aus der Wissenschaft ebenso wie aus Politik und Verwaltung.
 
Wir laden Sie herzlich ein, am Dienstag, dem 11. Mai 2021, mit uns über „Raumentwicklung und Corona“ zu diskutieren!

Programm

09:30 Uhr
Registrierung

10:00 Uhr
Begrüßung und kurze Einführung
Prof. Dr. Oliver Ibert, IRS

10:15 Uhr
Strukturwandel nach Corona: Effizienz vs. Resilienz
Prof. Dr. Christoph Schmidt, Präsident des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, Essen

11:00 Uhr
COVID-19: Pandemische Delle in der Raumzeit
Prof. Dr. Thomas Kistemann, Stellvertretender Direktor und Leitender Oberarzt, Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit, Universität und Universitätsklinikum Bonn

11:45 Uhr
Thesen zu „Corona und Raumentwicklung“
Prof. Dr. Stefan Siedentop, ILS

Moderation: Prof. Dr. Rainer Danielzyk, ARL

12:15 Uhr
Mittagspause

Ab 13:00 Uhr
Parallele Sessions

Raum 1

13:00 Uhr  Ländliche Räume als Profiteure der Pandemie?
Dr. Ariane Sept, IRS

13:30 Uhr  Urbane Resilienz: Folgerungen aus der Corona-Pandemie
Dr. Martin Schulwitz, ILS

14:00 Uhr  Corona als Katalysator der Großen Transformation?
Dr. Markus Egermann, IÖR

14:30 Uhr  Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Thomas Weith (ZALF)

Raum 2

13:00 Uhr  Gesellschaft, Pandemie, Mobilität: Veränderte Wahrnehmung des ÖPNV in Zeiten von COVID-19
Dr. Tonio Weicker, IfL

13:30 Uhr  Corona und Welthandel
Dr. Josef Schmidhuber, FAO – Food and Agriculture Organization of the United Nations, Rom

14:00 Uhr  Die Auswirkungen von COVID 19 auf Kleinbauern im Globalen Süden
PD Dr. Stefan Sieber und Dr. Katharina Löhr, ZALF

14:30 Uhr  Diskussion
Moderation: Prof. Dr. Oliver Ibert (IRS)

15:15 Uhr
Kaffeepause

15:45 Uhr
Diskussionspanel „Erfolgreiches Krisenmanagement – lokal-regionale Erfahrungen und best practices im Umgang mit der Pandemie aus Sicht der Raumentwicklung“

Vera Moosmayer, Leiterin der Unterabteilung Raumordnung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Jan Kammerl, Geschäftsbereich Wirtschaftsservice/Fachkräfte der Wirtschaftsförderung Erzgebirge
Prof. Dr. Sabine Baumgart, ARL
Prof. Dr. Oliver Ibert, IRS
Moderation: Dr. Thilo Lang (IfL)

16:45 Uhr
Fazit und Verabschiedung
Prof. Dr. Rainer Danielzyk, ARL

Anmeldung

Das Raumwissenschaftliche Kolloquium 2021 findet als Online-Konferenz statt, die aufgezeichnet und im TIB AV-Portal archiviert wird. Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Veranstaltungsflyer

Bitte nutzen Sie für Ihre verbindliche Anmeldung die Online-Registrierung.
Anmeldeschluss: Donnerstag, 6. Mai 2021.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
 

Die Veranstalter
ARL – Akademie für Raumentwicklung in der Leibniz-Gemeinschaft, Hannover
IAMO – Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien, Halle/Saale
IfL – Leibniz-Institut für Länderkunde, Leipzig
ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund
IÖR – Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Dresden
IRS – Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung, Erkner
ZALF – Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung, Müncheberg