Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Stuck in Transition: Rebranding Post-socialism as the Global East?

online

Taugt das "Transitionsparadigma" noch als konzeptioneller Rahmen für das Verständnis des Wandels in den Ländern Mittel- und Osteuropas? Mit dieser Frage setzt sich der IfL-Forscher Nadir Kinossian in den "Aleksanteri Alumni Talks" am 13. April 2021 auseinander.

In der Reihe "Aleksanteri Alumni Talks" stellen ehemalige Teilnehmer am Visiting-Fellows-Programm des Aleksanteri-Institut ihre Forschungen zu Mittel- und Osteuropa vor. Die monatlichen Vorträge werden auf Zoom gehalten und finden von 15 bis 16.15 Uhr Helsinkier Zeit (UTC +2) statt. Auf die Präsentationen folgen Kommentare von Forschern des Aleksanteri-Instituts und Wissenschaftlern aus den Reihen der Visiting Fellow-Alumni sowie eine Frage- und Antwortrunde.

Weitere Informationen / Anmeldung

Näheres zum Vortrag "Stuck in Transition: Rebranding Post-socialism as the Global East?" von Dr. Nadir Kinossian und zu weiteren Veranstaltungen der Reihe finden Sie hier

Das Aleksanteri-Institut ist ein unabhängiges Institut der Universität Helsinki, Finnland. Es fungiert als nationales Zentrum für Forschung, Studium und Fachwissen in Bezug auf Russland und Osteuropa, insbesondere in den Sozial- und Geisteswissenschaften.

Nadir Kinossian war 2012 und 2019 Visiting Fellow am Aleksanteri-Institut.