Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

"We want to be prepared": Local Security and Patriotic Emotions Made in Poland

digital

IfL-Wissenschaftlerin Bettina Bruns stellt beim 10. Weltkongress des International Council for Central and East European Studies (ICCEES) Ergebnisse ihrer aktuellen Forschung vor.

Polens nationalkonservative Regierung sieht durch außenpolitische Entwicklungen wie Russlands Aggression gegen die Ukraine und Europas "Flüchtlingskrise" seine nationalen Interessen und seine Souveränität innerhalb der EU bedroht. In der Bevölkerung haben gezielt geschürte Ängste zur wachsenden Popularität paramilitärischer Gruppen beigetragen, die 2016 teilweise offiziell in die polnische Armee eingegliedert wurden.

In ihrem Vortrag befasst sich Bettin Bruns mit der emotionalen Dimension der Sicherheitsproduktion durch die Territorialverteidigung und fragt nach der Rolle von Emotionen und Affekten verschiedener Akteure in der Herstellung lokaler Sicherheitsräume. Wie wird von staatlicher und nichtstaatlicher Seite die Herstellung von Sicherheit und Unsicherheit mit bestimmten Gefühlen und Wahrnehmungen verknüpft?

Weitere Informationen

Der Vortrag "‘We want to be prepared’: Local Security and Patriotic Emotions Made in Poland" von Dr. Bettina Bruns ist Teil der Konferenz-Session The Social History of Poland and Ukraine