Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gäste am IfL

Am Institut forschen stets auch Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aus dem In- und Ausland, die die Infrastruktur des Instituts nutzen und ihre Projekte zur Diskussion stellen.

Natalia Irina Roman

Natalia Irina Roman hat Bildende Kunst und Public Policy in Berlin studiert und ist in der Schlussphase eines künstlerischen PhDs an der Bauhaus Universität Weimar. Mit ihren Projekten gestaltet sie den öffentlichen Raum und nimmt an Debatten um diesen teil. Bis Ende Juni forscht sie als Visiting Fellow im Putspace-Projekt des IfL zu Möglichkeiten, ehemalige Stellwerke der Deutschen Bahn in Kunstorte entlang der Zuggleise umzuwandeln. Dabei baut sie auf ihrem Projekt Along the Lines auf. Ein weiterer Fokus liegt auf der Transformation von Reisenden in ein Kunstpublikum.

Kontakt

site.specific.ideas(at)gmail.com

Sunna Kovanen

Sunna Kovanen war drei Jahre am Ifl als Doktorandin in dem Forschungs- und Netzwerkprojekt RurAction beschäftigt. Als Gastwissenschaftlerin bis Juli 2021 schreibt Sie ihre Dissertation zu Zusammenarbeitspraktiken und langfristiger Nachhaltigkeit sozialer und ökologischer Betriebe in ländlichen Räumen in Portugal und Deutschland.

Kontakt

s_kovanen(at)leibniz-ifl.de

Dr. Elisabeth Kirndörfer

ist im Dezember 2020 nach vierjähriger Forschungstätigkeit am IfL an das Geographische Institut der Universität Bonn gewechselt. Ihre Tätigkeit in dem Forschungsprojekt Alltagserfahrungen junger Geflüchteter und Asylsuchender im öffentlichen Raum (Eyerasps), das im Mai 2019 am IfL gestartet ist, führt sie am neuen Wirkungsort fort. Bis Juni 2021 widmet sie sich in diesem Zusammenhang als Gastwissenschaftlerin am IfL der Zusammenarbeit mit lokalen Partnerinnen und Partnern in der Stadt sowie geplanten Transfer-Aktivitäten.

Kontakt

elisabeth.kirndoerfer(at)uni-bonn.de

Dr. Karol Kurnicki

forscht derzeit an der University of Lancaster zur Flexibilität der Energienachfrage. Während eines Marie Curie WIRL-COFUND-Stipendiums am Institute of Advanced Study der Universität Warwick beschäftigte er sich mit dem Parken von Autos als Im|Mobilität im Kontext von sozialen Praktiken, Infrastrukturen und Digitalisierung. Sein bisheriges Engagement am IfL umfasst ein PUTSPACE-Stipendium von November 2020 bis März 2021, das er für Forschungen zur digitalen Rekonfiguration von Öffentlichkeiten im Kontext von Verkehr nutzte. Außerdem organisierte er einen Workshop über „Mobility as a Service“ (MaaS)-Plattformen und schrieb eine Science-Fiction-Geschichte rund um das Thema Digitalisierung und Datafizierung von Mobilitäten.

Für seinen Gastaufenthalt am IfL (April 2021 bis Februar 2022) plant Karol Kurnicki, begonnene Manuskripte fertigzustellen und Anträge auf internationale Förderung im Bereich der Mobilitätsforschung vorzubereiten. Darüber hinaus will er zu laufenden Projekten und Publikationen im Bereich Verkehr, Infrastruktur, Mobilitätsforschung sowie kritischer und Humangeographie beitragen.

Kontakt

kurnicki(at)gmail.com