Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gäste am IfL

Am Institut forschen stets auch Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler aus dem In- und Ausland, die die Infrastruktur des Instituts nutzen und ihre Projekte zur Diskussion stellen.

Nirali Joshi

Nirali Joshi ist Dozentin in Teilzeit am King's College London, wo sie vor kurzem ihre Dissertation in Humangeographie eingereicht hat. Sie ist Architektin und Stadtplanerin und hat einen MSc in Urban Policy and Governance vom Tata Institute for Social Sciences (TISS), Mumbai, und einen BArch. von der CEPT University, Ahmedabad. Vor ihrem Promotionsstudium am King's College arbeitete Nirali in Gambia und Indien als Architektin und anschließend als Beraterin für Forschung, Studien und Dokumentation bei Organisationen wie der Foundation for Ecological Security (FES) und dem Centre for Urban Policy and Governance, TISS.

Niralis Interessenschwerpunkte sind Stadt-, Rechts- und Gesundheitsgeographien, die gebaute Umwelt und alltägliche Praktiken des Placemaking, die Ethnographie des Staates und alltägliche Erfahrungen von Mobilität und Verkehr. Als Gaststipendiatin am IfL arbeitet sie im Umfeld des PUTSPACE-Projekts an einem wissenschaftlichen Artikel zu rechtlich-politischen Geografien großer städtischer Verkehrssysteme in einem postkolonialen Kontext.

Kontakt

nirali.joshi(at)kcl.ac.uk

Fabian Namberger

Fabian Namberger ist Doktorand am Goldsmiths College, University of London. Er studierte Politikwissenschaft (BA) an der Freien Universität Berlin und Soziologie (MA) am Goldsmiths College, University of London. Während seiner Dissertation war er zudem International Visiting Graduate Student am Department of Geography & Planning der University of Toronto und von 2013 bis 2016 als assoziierter wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Friedens- und Konfliktforschung des Otto-Suhr-Instituts für Politikwissenschaft, FU Berlin, tätig. In seiner Doktorarbeit beschäftigt sich Fabian Namberger mit der Frage, wie Mobilitätsplattformen unsere Städte verändern und untersucht dazu am Beispiel Torontos die sozio-materiellen Auswirkungen und Transformationen einer Uberisierung des Urbanen. Als Gaststipendiat am IfL arbeitet Fabian Namberger im Umfeld des PUTSPACE-Projekts an zwei wissenschaftlichen Journal-Publikationen, die auf seiner Dissertation aufbauen.

Kontakt

fabian.namberger(at)gold.ac.uk

Dr. Karol Kurnicki

forscht derzeit an der University of Lancaster zur Flexibilität der Energienachfrage. Während eines Marie Curie WIRL-COFUND-Stipendiums am Institute of Advanced Study der Universität Warwick beschäftigte er sich mit dem Parken von Autos als Im|Mobilität im Kontext von sozialen Praktiken, Infrastrukturen und Digitalisierung. Sein bisheriges Engagement am IfL umfasst ein PUTSPACE-Stipendium von November 2020 bis März 2021, das er für Forschungen zur digitalen Rekonfiguration von Öffentlichkeiten im Kontext von Verkehr nutzte. Außerdem organisierte er einen Workshop über „Mobility as a Service“ (MaaS)-Plattformen und schrieb eine Science-Fiction-Geschichte rund um das Thema Digitalisierung und Datafizierung von Mobilitäten.

Für seinen Gastaufenthalt am IfL (April 2021 bis Februar 2022) plant Karol Kurnicki, begonnene Manuskripte fertigzustellen und Anträge auf internationale Förderung im Bereich der Mobilitätsforschung vorzubereiten. Darüber hinaus will er zu laufenden Projekten und Publikationen im Bereich Verkehr, Infrastruktur, Mobilitätsforschung sowie kritischer und Humangeographie beitragen.

Kontakt

kurnicki(at)gmail.com