Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Aktuelles

Publikationspreis des Deutschen Museums für Matthias Röschner und Heinz Peter Brogiato

Dr. Matthias Röschner und Dr. Heinz Peter Brogiato erhalten für den Band „Koloniale Spuren in den Archiven der Leibniz-Gemeinschaft“ den Publikationspreis 2020 des Deutschen Museums.

Weiterlesen

Kultur in Kleinstädten

Mehr als ein Drittel aller Kultureinrichtungen Deutschlands befindet sich in Kleinstädten, die damit einen wichtigen Teil der Daseinsvorsorge für knapp 30 Prozent der Bevölkerung erbringen. Ein deutliches…

Weiterlesen

Ute Wardenga wird neue DGfG-Präsidentin

Die IfL-Wissenschaftlerin Ute Wardenga wurde am 4. Oktober von den Delegierten der geographischen Fachverbände und der Vertretung deutschsprachiger Geographiestudierender einstimmig zur neuen Präsidentin der Deutschen…

Weiterlesen

IfL-Forscher übernimmt NAWA-Gastprofessur an der Universität Warschau

Professor Francis Harvey vom Leibniz-Institut für Länderkunde wird in den kommenden drei Jahren mit Historikerinnen und Historikern der Universität Warschau in der Entwicklung von Graphdatenbanken zusammenarbeiten und…

Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Praktikumsprogramm

Als außeruniversitäres Forschungsinstitut engagieren wir uns aktiv für die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Dazu bieten wir unter anderem in jedem Frühjahr ein sechswöchiges Praktikumsprogramm an, an dem bis zu 15 Studierende aus dem In- und Ausland teilnehmen können. Das Praktikum wird vergütet.

Inhalte

Das Praktikum kombiniert Fachvorträge und Exkursionen mit eigenständiger Projektarbeit. Die Teilnehmer erhalten so einen Überblick über Forschungsschwerpunkte, Forschungsmethoden und Organisationsstrukturen des Instituts. Zum anderen übernehmen Sie konkrete Teilaufgaben in aktuellen Forschungsprojekten und präsentieren Ihre Arbeitsergebnisse in Kurzvorträgen und Posterpräsentationen. Auf Exkursionen lernen Sie Leipzig aus stadtgeographischer und planungsorientierter Perspektive kennen. Die Transformation des ehemaligen Industriequartiers Plagwitz steht genauso auf dem Programm wie die Leipziger City sowie aktuelle städtebauliche Herausforderungen im Leipziger Osten und in der Großwohnsiedlung Grünau.

Voraussetzungen

  • Mindestens fünftes Semester Bachelorstudium Geographie oder ein bereits begonnenes Masterstudium;
  • Interesse an regionalgeographischen Fragestellungen;
  • Vertrautheit im Umgang mit den in der Geographie eingesetzten Methoden;
  • Kenntnisse in einer osteuropäischen Sprache sind von Vorteil.

Bewerbung 

Das Praktikumsprogramm 2021 wurde aus organisatorischen Gründen ausgesetzt. Bewerbungen für das Praktikumsprogramm 2022 sind voraussichtlich ab Herbst 2021 möglich.