Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie optimal zu gestalten.

Zur Analyse nutzen wir den Webdienst Matomo. Ihre persönlichen Daten – darunter Ihre IP-Adresse – werden vor der Verarbeitung anonymisiert. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Pressekontakt

Dr. Peter Wittmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

presse(at)leibniz-ifl.de
Tel.: +49 341 600 55-174
Fax: +49 341 600 55-198

Vorbildlich in Sachen Chancengleichheit

Das IfL ist für seine Gleichstellungspolitik mit dem "Total E-Quality"-Prädikat für Chancengleichheit im Beruf ausgezeichnet worden. Nach erfolgreicher Zertifizierung darf das Institut das Prädikat für drei Jahre führen.

Anlässlich der Prädikatsübergabe im Rahmen einer Online-Veranstaltung am 16. Oktober dankte die Vorstandsvorsitzende von Total Equality, Eva Maria Roer, den Prädikatsträgern für ihr Engagement. "In diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es umso wichtiger, das Ideal der Chancengleichheit nicht aus den Augen zu verlieren", so Roer.

Staatsministerin Dorothee Bär gratulierte in einer Videobotschaft den insgesamt 56 Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung sowie Verbänden, die sich in diesem Jahr erfolgreich um das "Total E-Quality"-Prädikat beworben hatten.  Das Prädikat mache ihr erfolgreiches Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf sichtbar und zeige, dass sie das Thema innerhalb ihrer Organisation voranbringen. Sie seien damit Vorbilder und setzten Maßstäbe, an denen sich auch andere messen lassen müssten.

Eine unabhängige Jury hatte dem IfL bereits im Juli eine „gut institutionalisierte Förderung“ in der Gleichstellungspolitik und im Bereich der Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung attestiert. Das in Form einer Betriebsvereinbarung verabschiedete Personalentwicklungskonzept sei „ein wichtiges Instrument zur Umsetzung der Vereinbarkeitsstrategie“.

Das Prädikat TOTAL E-QUALITY bescheinigt Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft oder Verwaltung sowie Verbänden ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement für die Chancengleichheit von Frauen und Männern im Beruf. Es wird vom Verein Total E-Quality Deutschland e.V. vergeben.

Informationen zu dem Prädikat: www.total-e-quality.de